Tiroler Druckgrafik des 20. Jahrhunderts

Allgemein

Startseite

Herbert Gurschner Werkverzeichnis Grafiken

[STARTSEITE] [E-MAIL] [ENGLISH] [KÜNSTLERINDEX]

BIOGRAPHIE:

Herbert Gurschner, *27.08.1901 in Innsbruck; †10.01.1975 in London.
Besuch der Staatsgewerbeschule in Innsbruck und der Malschule Walter Thor in München, 1917 - 20 Studium an der Münchner Akademie (Peter Halm, Franz v. Stuck), danach Rückkehr nach Innsbruck, Freundschaft mit Alphons
Schnegg, Rudolf Lehnert und Ernst Nepo (sog. Mühlauer Kreis ) 1925 erste Ausstellung in London, 1928 und 1930 Teilnahme an der Biennale in Venedig, 1929/30 Aufenthalt in Amalfi, 1938 Übersiedelung nach England, wo er als Porträtist und Gestalter religiöser Themen tätig war, nach dem 2. Weltkrieg Bühnenbildner für das Globe-Theater und die Covent Garden Opera. Um 1925 wandte sich Herbert Gurschner einer neusachlichen Auffassung zu, ohne jedoch gewisse expressive Elemente aufzugeben schuf er in den 20er und 30er Jahren zahlreiche Holzschnitte, die sich über die ganze Wellt verstreut haben.

WERKVERZEICHNIS DER GRAFIKEN 84 BILDER

Wenn Sie im WERKVERZEICHNIS von Herbert Gurschner auf das jeweilige Bild klicken, erscheint eine vergrösserte Darstellung.

AUSSTELLUNGEN:

° 1920: Einzelausstellung in Innsbruck (Kunstsalon Unterberger).
° 1925: Einzelausstellung in London.
° 1925: Einzelausstellung in Chicago (Artist Guild).
° 1928, 1930: Biennale Venedig.
° 1929: Einzelausstellung in London (Fine Art Society Galleries).
° 1931: Einzelausstellung in Innsbruck (Kunstsalon Unterberger).
° 1933: 20 Jahre Tiroler Kunst, Innsbruck (Taxishof).
° 1937: Einzelausstellung in New York (Ferargil Galleries).
° 1938: Einzelausstellung in London (The Cooling Galleries).
° 1975: Gedächtnisausstellung im Rahmen der Innsbrucker Antiquitätenmesse.
° 1980: Tiroler Malerei der Zwischenkriegszeit in Landeck.
° 1981/82: Grafik 1900 - 1950, Bozen - Trient - Innsbruck.
° 1994: Expression - Sachlichkeit in Innsbruck - Trient - Bozen.
° 2000: Retrospektive, Wien (Kunsthandel Widder).
° 2002: Einzelausstellung Innsbruck (Stadtarchiv).
° 2002: Einzelausst. Oetz (Galerie zum Alten Oetztal).

Herbert Gurschner Ein Tiroler in London mit 176 Seiten und 197 Abbildungen.
Herausgegeben von Claudia Widder und Roland Widder.
Mit Beiträgen von Gert Ammann, Carl Kraus, Roland Widder.
Erschienen im Tyrolia - Verlag 2000 ISBN 3-7022-2362-2

 

AUSSTELLUNGSKATALOG:

GRAPHIK VON HERBERT GURSCHNER, 58 Seiten, 24 Abbildungen, herausgegeben von der
Galerie zum Alten Oetztal (Turmmuseum Oetz)
Oetz 2002.

 

BENÜTZTE LITERATUR:

° Carl Kraus : Zwischen den Zeiten (Biographie u. Ausstellungen bis 1994)

HERBERT GURSCHNER SIGNATUREN:

Signaturen

° H. Gurschner Tyrol
° H. Gurschner

 

ICH BITTE SIE UM IHRE MITHILFE,

mich bei der Erstellung eines möglichst vollständigen WERKVERZEICHNISSES der "Grafiken" zu unterstützen. Sollten Sie Grafiken besitzen, welche ich noch nicht abgebildet habe, würde es mich freuen, wenn Sie mir ein Foto oder einen Scan Ihrer Graphik MAILEN würden. Wen Sie Fragen haben zum Künstler, wenden Sie sich bitte an die "Offizielle Homepage von Herbert Gurschner".

[STARTSEITE] [ENGLISH] [NACH OBEN] [KÜNSTLERINDEX A-Z]

Copyright © 2009-2015 by Autor. All Rights Reserved.